· 

Die Krallenpflege beim Hund - Hundekrallen richtig kürzen

Der Zustand der Krallen eines Hundes sagt viel über dessen Gesundheit aus. Brüchige, gesplitterte Krallen geben Aufschluss über Mangelerscheinungen. Zu lange Krallen sind jedoch ein ganz besonderes Gesundheitsrisiko.

Warum zu lange Krallen beim Hund gefährlich sind

Reichen die Krallen bis zum Boden, ist der Handlungsbedarf hoch. So weit sollte es nicht kommen müssen, denn lange Krallen behindern den Hund beim Auftreten. Dies führt zu Fehlhaltungen der Pfoten und langfristig damit zu Schäden an Knochen und Muskulatur. Gerade bei kleinen Rassen wachsen die Krallen sehr schnell und die natürliche Abnutzung reicht nicht aus. Doch auch bei größeren Rassen wächst vor allem eine Kralle ohne Abnutzung: Die Wolfskralle. Die einzelne, an den Daumen erinnernde Kralle ist ein besonderes Risiko, wenn sie zu lang und gebogen wächst, denn beim Laufen, Buddeln oder Spielen bleibt ein Hund schnell mal daran hängen. Eine ein- oder abgerissene Kralle ist sehr schmerzhaft und braucht lange um zu verheilen. Spielen in Schlamm und Wasser fällt flach und schränkt den bewegungsfreudigen Vierbeiner ein.  

Die richtige Pflege der Krallen

Beim regelmäßigen Nachschneiden bleibt die Kralle in Form und behindert den Hund nicht beim Laufen. Es wird mit einer Krallenschere die oberste Schicht der Kralle gekappt. Dabei ist Vorsicht geboten, denn die Kralle besteht nicht nur aus Horn, sondern auch aus einem Blutgefäß, dem sogenannten Leben. Dieses darf nicht verletzt werden, indem man zu tief schneidet. Ein langsames vorsichtiges Abtragen ist somit wichtig bei der Krallenpflege. Bei hellen Hundekrallen kann man das Leben in der Kralle leicht durchschimmern sehen, bei dunklen Hunden muss genau beobachtet werden, ob ein kleiner hellerer Punkt an der Abschnittstelle sichtbar wird. Lieber zu wenig schneiden als zu tief, lautet hier die Devise! Regelmäßiges Nachschneiden über längere Zeit hinweg bewirkt außerdem, dass sich das Blutgefäß nicht so weit ausdehnt.

Wann sollte ich wegen der Hundekrallen zum Hundefriseur?

Schnell ist es passiert, das empfindliche Leben der Krallen wurde verletzt. Je nach der Tiefe der Verletzung blutet die Kralle und ist empfindlich. Gerade im Winter, wenn Streusalz auf den Straßen liegt, ist eine Verletzung der Hundekralle besonders unangenehm. Weil das Schneiden unangenehm ist oder der Hund die Nervosität seines Besitzers bemerkt, reagieren viele Hunde bei der Krallenpflege gereizt oder zappeln. Viele Hundebesitzer trauen sich deswegen gar nicht erst an das Schneiden der Krallen heran. Nutzen sich die Krallen nicht ausreichend ab, muss jedoch die Kralle verschnitten werden. Abhilfe bietet der Tierarzt, doch wachsen die Krallen gerade bei kleinen Hunderassen schnell und extra deswegen zum Tierarzt? In Hundesalons dreht sich die Pflege nicht ausschließlich ums Fell, auch Krallenschneiden gehört zum Service. Das Krallenschneiden geht schnell und wird routiniert ausgeführt.

 

Haben Sie Interesse an einer Krallenbehandlung? Unter dem Menü "Kontakt" finden Sie den Hundesalon Beautycase in Schleitheim!